WIE ICH ES GESCHAFFT HABE IN KURZER ZEIT VIEL ZU SAMMELN…

WIE ICH ES GESCHAFFT HABE IN KURZER ZEIT VIEL ZU SAMMELN…

Seit meiner Kindheit liebe ich Flohmärkte.

Ich fand es fantastisch, das ich mein altes Zeug entweder verkaufen oder meine geliebten Donald Duck gegen andere tauschen konnte.

Genial!

Tauschen fand ich am Besten, so hatte ich die Doppelte Freude, ich musste ja nur einmal mein Taschengeld dafür ausgegeben…

Ich liebte die Atmosphäre, das verhandeln und die Freude auf den Gesichtern meiner Kunden!

Das klingeln in meiner Kasse war super und sobald genug drin war konnte ich es wieder ausgeben, da ich mir den Stand mit meinen Freundinnen geteilt habe, konnte ich zwischendurch selber auf Streifzüge gehen und tolle „neue“ Dinge kaufen!

Ich weiß nicht sicher, ob ich jemals wirklich mit weniger nach Hause kam… na ja, auf jeden Fall mit anderen Dingen.

In den 13 Jahren in den Niederlanden, habe ich NICHT MEHR auf dem Flohmarkt VERKAUFT, sondern nur noch GEKAUFT!

Eine einfache Möglichkeit, um mit wenig Geld ganz viel zu besitzen.

Ich ging auf Jagd! Mein Mann hatte darauf keine Lust!

Also fuhr ich mit meinem Fahrrad alleine los, ganz früh am Morgen , da gibt es die Allerbesten Dinge.

Euphorisch war ich!

Was werde ich Heute wieder Tolles finden?

Etwas wovon ich noch nicht wusste, das ich das jemals brauchen könnte?

So landeten ein Wok Set, Töpfe, lustige Tassen, Trommeln, ein Badezimmerschrank, ein Schaukelpferd, massenweise Bücher usw. in unserem Haus.

Könnt ihr Euch das bildlich vorstellen?

Vergesst nicht, ich war mit dem Fahrrad unterwegs…

Da ich es nicht transportieren konnte, habe ich meinen Mann angerufen, ob er mir die Dinge, auf seinem Fahrrad, nach Hause transportieren könnte…

Mit meinen deutschen Wurzeln, konnte das nicht.

Aber Niederländer können wirklich ALLES auf dem Fahrrad transportieren.

Mein Mann kam und rollte erst einmal mit seinen Augen:

„Was willst Du bitte schön, mit diesem Puppenhaus?“

„Es ist doch so schön! Das konnte ich einfach nicht stehen lassen!“

Im Nachhinein denke ich, das die Dinge oftmals leider vom Dachboden des Vorbesitzers auf unseren Dachboden gewandert sind!

Das Blöde war das sich die Dinge bei uns gestapelt haben.

Weil verkauft habe ich ja nichts mehr!

Der Dachboden wurde rappel voll und leider auch unser großer Schuppen!

Sachen wieder weg zu geben viel mir sehr schwer!

Vielleicht esse ich doch einmal mit Freunden Raclette!

Wer weiß, diese tolle Kinderküche, ist so schön, da können Kinder richtig toll spielen!

Dieses Buch lese ich WIRKLICH irgendwann!

Kennst Du das auch, das Du Dinge Zuhause aufbewahrst, die Du eigentlich gar nicht brauchst?

Wobei Dir, ehrlich gesagt klar ist, das es ein Fehlkauf war?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s